Ordination Prim. Dr. Adolf Kriegisch
Facharzt für Innere Medizin
 


Startseite
Ordination
Leistungen
Räumlichkeiten
Wissenswertes



Gastroskopie

Durch eine Vielzahl von Ursachen kann es zu Beschwerden im Bereich von Schlund, Magen und Zwölffingerdarm kommen. Die wesentlichsten Ursachen sind z.B. Schleimhautentzündungen, Geschwüre, aber auch Tumore, wobei hier sowohl gutartige als auch bösartige zu erwähnen wären.
Für den Patienten ist es äußerst wichtig, dass die Diagnose frühzeitig gestellt wird, um eine entsprechende Behandlung rasch zu beginnen.

Durchführung

Dazu wird ein Schlauch - dünner als ihr kleiner Finger - hinter dem Kehlkopf vorbei in den Schlund und von dort weiter in den Magen bis in den Zwölffingerdarm geschoben. Dabei werden gleichzeitig sämtliche Abschnitte genauestens inspiziert. Bei Bedarf werden Gewebsproben entnommen, die dann unter dem Mikroskop genauer betrachtet werden. So gelingt es, gutartige von bösartigen Veränderungen zu unterscheiden und entsprechend rasch eine optimale Therapie einzuleiten. Ausserdem ist es auch noch möglich, im Rahmen von Magenspiegelungen Tumoren wie Polypen (= gutartige Ausstülpungen der Magenschleimhaut) gleich mittels einer Schlinge mit Strom abzutragen. Dies ist deshalb entscheidend und wichtig, da damit dem Patienten eine Operation erspart werden kann. Polypen gehören in den meisten Fällen entfernt, da bei ihnen oft die Möglichkeit besteht, dass sie sich zu einem bösartigen Tumor umwandeln können.

Die Untersuchung ist für den Patienten wenig belastend. Sie erhalten vorher eine Beruhigungsspritze, wodurch sie die dabei normalen Nebenwirkungen wie Würgereiz und eventuelle Schmerzen deutlich geringer bis gar nicht mehr wahrnehmen.
Allerdings ist dadurch die Fahrtüchtigkeit eingeschränkt und sie dürfen einige Stunden danach NICHT AUTOFAHREN!


























  © 2006 by Kriegisch